Inhalt:

Die Tücken der Komfortzone

09. Oct 17: Ana Lily Amirpours Kannibalen-Wüsten-Liebes-Horrordrama (?) The Bad Batch auf Netflix | Dobrila Kontić

Vorschaubild

Viel gewagt und gewonnen hatte Drehbuchautorin und Regisseurin Ana Lily Amirpour 2014 mit ihrem Spielfilmdebüt A Girl Walks Home Alone at Night. Eine schockierend schöne Welt aus Gegensätzen hatte sie damals für ihre ungewöhnliche Vampir-Romanze geschaffen und gezeigt, wie man gekonnt Genregrenzen ineinander auflöst. Auch in ihrem Nachfolger The Bad Batch, der nun auf Netflix verfügbar ist, kreiert sie ein originelles, dystopisch anmutendes Szenario, das aber leider nicht zu Genüge vom Mangel an Substanz und Charaktertiefe ablenken kann.

[mehr]

Vertrauen ist gut.

23. Sep 17: FANTASY FILMFEST 2017: Der Psychohorror It Comes At Night erkundet die Bedingungen von Kooperation und Eskalation vor dem Hintergrund einer Postapokalypse | Dobrila Kontić

Vorschaubild

Wie genau sich der Virus verbreitet, der große Teile der Menschen in It Comes At Night bedroht oder schon ausgelöscht hat, davon wissen wir genau so wenig wie die Hauptfiguren. Wer infiziert ist, hat innerhalb kurzer Zeit Blutblasen am ganzen Körper und die Gewissheit, bald sterben zu müssen – wenn auch nicht unbedingt auf natürliche Weise. Und so tauchen gleich zu Beginn von It Comes At Night Zweifel auf, ob der ältere Bud (David Pendleton) Verständnis für seine Familie hat, die ihn in Atemschutzmasken umringt, sich tränenreich verabschiedet und ihn schließlich mit einer Schubkarre hinausbefördert und erschießt. Übrig bleiben seine erwachsene Tochter Sarah (Carmen Ejogo), dessen Ehemann Paul (Joel Edgerton), der gemeinsame Teenager-Sohn Travis (Kelvin Harrison Jr.) und dessen Hund Stanley. Eine Familie, die sich sicher ist, nur aufgrund ihres isolierten und autarken Lebensstils in einem abgelegenen Haus im Wald überlebt zu haben.

[mehr]

Die Bestie aus Kindertagen

20. Sep 17: FANTASY FILMFEST 2017: Die Monster-Komödie Colossal spürt den Mustern destruktiver Verhaltensweisen nach. | Dobrila Kontić

Vorschaubild

Witzig, aber keine Feelgood-Komödie. Effektreich, aber kein Action-Blockbuster. Ernst, aber immer wieder überraschend. Es ist schwer Nacho Vigolandos schwarze Komödie Colossal zu beschreiben, ohne das Wort «aber» zu verwenden. An mehrere Stellen dieses Films werden die Zuschauererwartungen unterlaufen und alles, was man sich bis dahin aus der fantastischen Story zusammengereimt hatte, auf den Kopf gestellt. Klingt anstrengend, ist aber (es geht wirklich nicht ohne) äußerst unterhaltsam und nachdenklich.

[mehr]

Die Quelle der Schöpfung

18. Sep 17: Wie Darren Aronofskys mother! die Gemüter spaltet, für Kopfzerbrechen sorgt und über seine Kritiker triumphiert | Dobrila Kontić

Es fängt schon beim Titel an: Schreibt man Darren Aronofskys neuen Film nun groß oder klein? Ich entscheide mich mal für die auf sämtlichen Kinoplakaten vertretene Version, obwohl da der Ärger für viele schon anfängt: mother! dürfte der wohl kontroverseste Film des Jahres werden. Manche Urteile reichen fast an den angewiderten Kritiker-Tenor zu Lars von Triers Antichrist (2009) heran. Als prätentiöser Kitsch oder sinnfreier Torture Porn wird er da verrissen, mal frauenfeindlich, mal unaufrichtig feministisch. Andere sind mit Deutungen beschäftigt, sehen in ihm einen Aufschrei gegen Umweltzerstörung oder die Menschheit an sich. Religiöse Untertöne werden ihm ebenso unterstellt wie Fanatismuskritik. Damit ist mother! unversehens zum Rorschach-Test für die großen Konflikte unserer Gegenwart geworden.

[mehr]

Ein Ort für Menschlichkeit

07. Sep 17: FILMFESTSPIELE VENEDIG – WETTBEWERB: Frederick Wisemans umfängliche Doku Ex Libris – The New York Public Library | Dobrila Kontić

Einige heiß ersehnte Weltpremieren hat das Filmfestival von Venedig in diesem Jahr in der Wettbewerbssektion zu bieten. Die Vorfreude auf den 197 Minuten langen Dokumentarfilm Ex Libris – The New York Public Library hat sich da bei vielen Besuchern des Festivals wohl eher in Grenzen gehalten (mal abgesehen von ein paar eingefleischten Fans des Regisseurs Frederick Wiseman, die schon zu Beginn der Pressevorführung aufgeregt losklatschten). Doch wer mit gemäßigten Erwartungen in die Vorstellung ging, wurde überrascht von einem aufschlussreichen Dokumentarfilm über eine sozial äußerst engagierte Institution.

[mehr]

Der Selbsterzogene

02. Sep 17: FILMFESTSPIELE VENEDIG – WETTBEWERB: Andrew Haighs Verfilmung des Jugendromans Lean on Pete | Dobrila Kontić

Eine Coming-of-Age-Geschichte mag man Lean on Pete gar nicht nennen: Denn die hier zu Bruch gehende Welt des 15jährigen Charley Thompson (Charlie Plummer) war ohnehin nie eine behütete. Noch als Kleinkind wurde er von seiner Mutter verlassen und fortan von seinem, wenn auch nicht gänzlich schlechten, recht verantwortungslosen Vater Ray (Travis Fimmel) erzogen. Vom Lichtblick, den seine Tante Margie für ihn darstellt hatte, hat Charley nur noch ein verblassendes Foto übrig. Seit sich sein Vater mit Margie zerstritten hat, sind die beiden für sich allein und vor kurzem hierher, nach Portland gezogen.

[mehr]

Seitenleiste:

Alle Beiträge aus Kino & TV:

Abonnieren

Wir bei...

Weitersagen

Facebook

Twitter

Delicous

Weitere

Fusszeile: